Frühlingsmaekr 2019

zurück zur Übersicht

Frühlingsmarkt 2019 Dornhan

Zahlreiche Besucher kamen zum jährlichen Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag in der Dornhaner Innenstadt. Das Angebot an den Ständen war wieder riesig und reichte von kulinarischen Genüssen über Bekleidung bis zu Handgemachtem und Schmuck.

Auf dem Marktplatz fand wieder ein Flohmarkt statt. Auf dem großen Bauern- und Krämermarkt hatte unter anderem das Hilfswerk “Helfende Hände” einen großen Stand, an dem es Handarbeiten aus Afrika und spezielle Salben gab – und sogar die entsprechenden Pflanzen, um die Salbe selber herzustellen.

Beim Denkmalplatz unterhielt der Musik- und Trachtenverein mit zünftiger Blasmusik und hatte auch einen Stand mit Speisen und Getränken. In der Teckstraße in Richtung Wagnerplatz reihte sich Stand an Stand mit einem großen Angebot an Textilien, Hüten, Gürtel, Küchengeräten und vielem mehr. Zwischendrin sorgte das Blumengeschäft Mewes für Farbe mit ihrem Angebot an bunten Beet- und Balkonpflanzen.

Ein klein wenig abseits vom Trubel befand sich das Geschäft Buchlese, das wie viele andere Läden geöffnet hatte. Der Buchladen lud zu einer Lesung mit den Autorinnen Gaby Kreher, Joanna Martin und Simone Hengy ein. Auch für die kleinen Besucher gab es etwas Besonderes.

Bei Optik- und Hörgeräte Blaumeiser war ebenfalls viel los. Die Kunden konnten sich individuell beraten lassen. Im Schuhaus Ott und beim Modegeschäft Bleibel lockten Rabatte auf Schuhe und Bekleidung. Geschäftsführerin Marina Ott, eine der Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Handel, Handwerk und Gewerbe (IHG) Dornhan, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Kundenzulauf: “Es läuft richtig gut.” Schon am Vormittag seien viele Kunden da gewesen, freute sie sich. Bürgermeister Markus Huber, der vorbeischaute, zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden, auch mit dem Wetter.

Ein Kasperletheater für Kinder fand im Bürgersaal im Farrenstall statt. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei.

Gegen Abend wurde es dann etwas ruhiger und die ersten Teilnehmer bauten ihre Stände ab. Für manche der Händler hat der Markt schon Tradition, wie eine Verkäuferin auf dem Flohmarkt berichtete. Sie komme jedes Jahr zusammen mit ihren beiden Kolleginnen nach Dornhan, da der Markt einfach Spaß mache.

 

Quelle: Marzell Steinmetz / Schwarzwälder Bote Redaktion Sulz

Bildergalerie

Aktuelles